gegenwind.overblog.com

Das etwas andere Meinungsblog

gesellschaft

Wir müssen lernen, grenzenlos zu denken

Veröffentlicht am 26. September 2016 von Storchnixe in Gesellschaft

In der Flüchtlingsdebatte geht es nicht um das „Ober“, es geht um die „Grenze“. Die Menschen wollen Sicherheit, man sollte das nicht verspotten. Aber nationale Abschottung bietet keinen Schutz.

Welt.de

Nein,  wir  müssen  lernen,  vernünftig  zu  denken.  Jeder  denkt  aber  nur  an  sich;  und  kaum  weiter  als  über  den  eigenen  Tellerrand.  Und  das  Wort  Grenze  ist  schon  ganz  richtig;  nur  diese  müsste  in  die  Realität  umgesetzt ( aufgebaut )  werden  wie  einst  in  der  DDR.  Denn  diese  Mauer  hat  uns  vor  dem  ausbluten  durch  den  Kap.  beschützt,  ebenso  unsere  Arbeitsplätze,  Armut  und  hohe  Kriminalitätsrate.  Freilich  wollen  die  Menschen  Sicherheit;  dieser  Begriff  wird  aber  anders  ausgelegt.  Kriminelle  Ausländer  haben  Narrenfreiheit,  während  die  Sünden  des  kleinen ( deutschen )  Mannes  sofort  und  hart  bestraft  werden.  Abschottung  jedenfalls  bietet  rundherum  Schutz.

Kommentare

Flüchtlingbürgen zahlen länger als vereinbart:

Veröffentlicht am 26. September 2016 von Storchnixe in Gesellschaft

In Hessen haben sich rund 30 Flüchtlingshelfer dazu bereit erklärt, die Patenschaft für syrische Flüchtlinge zu übernehmen. Doch jetzt sollen sie viel länger für den Lebensunterhalt der Geflüchteten aufkommen als ursprünglich vereinbart.

epochtimes.de

Es gibt aber auch Leute die sind sowas von Grottendämlich.......wie könne man sich auf solche Verpflichtung überhaupt einlassen ? Die Merkel holt mit ihrer Einladungspolitik dieses ganze Gesindel hierher, und nun sollen andere dafür bluten. Auch heute war zu lesen, das die AOK ihre Beiträge anheben will, sollte die Bundesregierung keine Zuschüsse an die KK zahlen. Der Bund drückt sich überall vor den Flüchtlingskosten !

Kommentare

Mehrheit der Deutschen findet "Deutschsein" toll

Veröffentlicht am 16. September 2016 von Storchnixe in Gesellschaft

Ja  dann  muß  man  sich  aber  wundern,  warum  der  deutsche ( dumme )  für  seine  Nationalität  kaum  etwas  tut !  Warum  sind  soviele  deutsche  gleichgültig,  wenn  soviele  Asylschmarotzer  sich  hier  breitmachen  können,  die  wir  ohnehin  kaum  wieder  loswerden ?  Warum  gibt  es  kein  neues  1992 ?  Was  die  Politik  ignoriert,  müsse  das  deutsche  Volk  nachhelfen,  es  wieder  in  die  richtige  Spur  zu  bringen.  Ich  jedenfalls  fühle  mich  immer  weniger  als  deutscher.  Hinzu  kommt  noch,  das  man  als  Ostdeutscher  seit  1990  vom  Regen  in  die  Traufe  gekommen  ist.  Selbst  in  der  Ostzone  konnte  sich  ein  deutscher  auch  deutsch  fühlen.  Jetzt  steuern  wir  auf  ein  undefiniertes  Multikulti  Land  zu.

Kommentare

AfD-Anhänger werden rechter, ärmer und leben im Osten

Veröffentlicht am 24. August 2016 von Storchnixe in Gesellschaft

Komisch,  ich  könne  mich  aber  daran  erinnern,  vor  einigen  Wochen  in  den  Medien  gelesen  zu  haben,  das  AfD  Anhänger  klug,  gut  gebildet  sind,  und  studiert  haben.  Ja  was  stimmt  denn  nun ?  Die  einzigste  Wahrheit  die  wohl  übrig  blieb,  das  diese  hohe  Anzahl  der  Anhänger  aus  dem  Osten  kommt.  Nützen  wird  es  uns  aber  nichts  wie  ich  schon  mehrfach  deutlich  gemacht  habe.  Gerade  Sachsen - Anhalt's  CDU  Landesregierung  hat  im  März  2016  gezeigt,  wie  mit  andersdenkenen  umgegangen  wird.  24%  AfD  Wähler  einfach  unter  den  Teppich  gekehrt,  und  fertig.  Wundern  tue  ich  mich  allerdings  darüber,  das  über  diesen  Wahlbetrug  kein  Aufschrei  kam.  Gebildeter  können  jedenfalls  die  Westdeutschen  nicht  sein.  Denn  dann  würden  diese  sich  nämlich  auch  für  rechte  Interessen  und  Parteien  einsetzen.  Aber  die  jammern  lieber  auf  breiter  Front  herum.

Kommentare

"Auch in unserer Gesellschaft sind Frauen Objekt des Blickes"

Veröffentlicht am 21. August 2016 von Storchnixe in Gesellschaft

Ja  natürlich  ist  das  auch  bei  uns  so, und  nicht  nur  hier,  sondern  in  vielen  Länder  dieser  Welt;  und  auch  Frauen  drehen  sich  nach  Männer  um.  Das  ist  wohl  auch  das  natürlichste  unter  uns  Menschen.  Die  gegenseitigen  Geschlechterblicke  reichen  in  kürzester  Zeit  vom  Gesicht  bis  zu  den  Füßen,  je  nach  Position.  Aber  es  geht  ja  hier  um  die  Burka.  Bei  uns  sind  die  Frauen  frei.  sie  können  sich  an  warmen  Sommertagen  kleiden  wie  sie  wollen.  Eine  unterdrückte  Frau  wie  man  sie  hier  derzeit  viel  sieht,  hingegen  nicht.  Frauen  haben  in  der  arabischen  Welt  nichts  zusagen  und  haben  deshalb  sich  zu  verschleiern.  So  sehe  ich  das.  Und  es  wäre  auch  nicht  das  erste  mal,  das  eine  Frau  aus  der  arabischen  Welt  hierzulande  ihr  Leben  lassen  musste,  weil  sie  zu  westlich  gekleidet  war.  Arabische  Männer  raus  aus  Deutschland;  arabische  Frauen  rein.  Weg  mit  der  Verschleierung  und  rein  in  Jeanshosen  mit  Bluse  oben  drüber !

Kommentare

Die Deutschen sitzen zu viel – und bewegen sich nicht

Veröffentlicht am 8. August 2016 von Storchnixe in Gesellschaft

Tja  das  ist  eben  der  bequeme  deutsche  was  sich  auch  politisch  widerspiegelt.  Man  läuft  lieber  mit  rosa  Brille  und  Scheuklappen  herum  anstatt  zu  erkennen,  was  in  Staate  Deutschland  überhaupt  los  ist.  Darum  geht  der  großteil  auch  nicht  auf  die  Straße.  Es  könnte  unbequem  werden.  Aber  auch  beruflich  erkennt  man  die  bequemlichkeit.  Viele  Menschen  machen  ihr  Abi  und  studieren  weil  sie  wohl  meinen,  später  mal  im  halbschlaf  ihre  Kohle  zu  verdienen.  Der  Schuß  dürfte  aber  nach  hinten  losgehen.  Beruflich  werden  viele  ihren  Hintern  hochheben,  und  für  weniger  Geld  malochen  müssen.  Dann  die  Sache  mit  der  Fortbewegung;  fast  jeder  besitzt  ein  Auto  aus  bequemlichkeit;  da  nimmt  man  sogar  hohe  Schulden  auf,  obwohl  das  Auto  doch  garnicht  notwendig  ist.  Viele  könnten  auch  gerade  in  den  Städten  ihr  Fahrrad  benutzen  oder  öffentliche  Verkehrsmittel.  Ich  meine,  der  Benzinpreis  könne  ruhig  auf  5  Euro  pro  Liter  steigen.

Kommentare

Deutsche fürchten den Kontrollverlust des Staates

Veröffentlicht am 12. Juli 2016 von Admin in Gesellschaft

Was  heißt  denn  Kontrollverlust  wenn  man  dieses  Bild  sieht:

 

Kontrolle,  über  was,  oder  besser  gefragt,  über  wem  denn  ?  Ängste  vor  Terrorismus  habe  ich  bis  jetzt überhaupt  nicht !  Wenn  schon  eher  vor  dem  totalen  sozialen  Abstieg  und  ein  restlichen  Leben  auf  der  Straße  ohne  Obdach  und  in  bitterer  Armut.  Merkel  &  Co  kümmern  sich  einen  Scheißdreck  um  ihr  DEUTSCHES  Volk !  Stattdessen  hat  man  seine  Nase  nur  noch  im  Ausland.

 

Kommentare

Mehrheit wünscht stärkere Polizei in Deutschland

Veröffentlicht am 11. Juli 2016 von Admin in Gesellschaft

Ja  klar,  die  dumme  Mehrheit  mal  wieder  !  Auf  sowas  kann  ich  aber  gerne  und  dankend  verzichten  angesichts  der  Brutalität  bei  Demos  gegenüber  andersdenkener !  Die  Polizei  sind  meiner  Meinung  nach  die  Staatsbüttel  und  Handlanger  dieses  derzeitigen  deutschen  Politverbrechersystems !  Die  bessere  Devise  ist,  sorge  selbst  für  Sicherheit.  Deutsche  "Täter"  trifft  die  Härte  des  Gesetzes  mit  voller  Wucht,  während  Asylschmarotzer  mit  Samthandschuhen  angefasst  werden.  Zudem  riecht  eine  höhere  Polizeipräsenz  nach  diktatorischer  Kontrolle.  Fehlen  jetzt  bloß  noch  Kontrollflüge  mit  Drohnen.  Lange  Zeit  war  ich  gegen  diese  linken  autonomen.  Aber  gerade  rund  um  die  Rigaer  Strasse  in  Berlin  zeigt  sich,  das  die  Polizei  über  alles  deutsche  menschliche  geht,  um  für  Asylschmarotzer  Platz  zu  schaffen !  In  der  Silvesternacht  in  Köln  und  anderswo  musste  man  wohl  wegschauen........

Kommentare