gegenwind.overblog.com

Das etwas andere Meinungsblog

Chefarzt-OP heißt Chefarzt-OP

Veröffentlicht am 15. August 2016 von Storchnixe in Gesundheit

Wer im Krankenhaus eine Chefarztbehandlung vereinbart, darf nicht ohne weiteres von einem anderen Arzt operiert werden. Das hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entschieden und damit die Patientenrechte gestärkt.

tagesschau.de

Ähm  Patientenrechte  ???  Das  bezieht  sich  doch  wohl  nur  auf  Privatpatienten,  also  die  wohlhabenen.  Der  kleine  einfache  Patient  müsse  das  nehmen,  was  er  kriegen  könne  und  wenn  es  "ein  Fleischer"  sei.  Oder  man  müsse  eben  verrecken.  Arbeiten  ja,  Ansprüche  stellen;  NEIN !  Und  im  übrigen;  wenn  ich  bereits  in  Vollnarkose  bin,  weiß  ich  doch  garnicht,  wer  mich  da  operiert !  Aber  das  sind  eben  die  reichen  Pisser.  Im  übrigen  kann  ein  Chefarzt  auch  "Murks"  machen. 

Kommentiere diesen Post